Das Hauptaugenmerk unserer Vereinstätigkeiten legen wir hauptsächlich in die Hege & Pflege gefährdeter Waldameisenvölker. Anfänglich wurden Ameisenhügel durch uns eingezäunt und mit selbst erstellten Hinweisschildern versehen, um z.B. größere Tiere und leider auch Spaziergänger davon abzuhalten, diese Hügel zu zerstören. Schnell wurde jedoch erkannt, das diese Art des Schutzes nicht ausreicht.

Durch umfangreiche Recherche im Internet, stießen wir auf den Verein „:: Ameisenschutzwarte Landesverband Bayern e.V.„. Hier entstand im Laufe der Zeit eine enge Zusammenarbeit und gegenseitige Besuche. Im Zuge eines dieser Besuche, ließen sich 4 unserer Mitglieder in Nabburg zum  Ameisenheger ausbilden, welches diese Personen berechtig, offiziell gefährdete Waldameisenvölker umzusiedeln.

Hier lernten sie die Wichtigkeit und Notwendigkeit des Ameisenschutzes, die Grundlagen des Naturschutzgesetzes (denn was viele nicht wissen: ALLE Waldameisen stehen unter Naturschutz und schon das Beschädigen eines Ameisenhügels steht unter Strafe!!), das Umsiedeln eines Ameisenvolkes und deren Nachbetreuung.

Einige Beispiele solcher Umsiedlungen sehen Sie im weiteren Verlauf dieser Seite.

Umzug mehrerer Ameisenvölker an der Schleuse Dahn-Reichenbach/Schützenhaus
Umzug eines Ameisenvolkes in einem Wohngebiet/Rodalben